• Geschäftsstelle


    Geschäftszeiten:
    Montag: 11.00 – 17.00 Uhr 

    Mittwoch: 09.00 – 12.00 Uhr
    Donnerstag: 09.00 – 15.00 Uhr


    Ansprechpartner:
    Claudia Kleve-Blödorn
    Alicia Horta Da Silva
    Telefon: 0221 – 81 37 83
    Fax: 0221 – 81 35 48

    Email: turnverband.koeln@netcologne.de

Menü

collage 1050x95

Ehrung TV Ensen WesthovenVerbandspräsident Peter Schiffmann (li.) mit TVEW Vorstand Lars Laufenberg. Foto: H. OdehnalDer TV Ensen-Westhoven feierte am 09.09.2017 im Rahmen des Sommerfestes das 110 jährige Jubiläum des Vereins. Peter Schiffmann und Horst Maas besuchten die Veranstaltung, um die vom Turnverband Köln vorgesehenen Ehrungen vorzunehmen.
 Leider hatte das Wetter der Veranstaltung stark zugesetzt, so dass das für den Außenbereich geplante Programm nicht stattfinden konnte. Schade für die mit viel Aufwand betriebene Vorbereitung.
Anlässlich des Vereinsjubiläums händigte Peter Schiffmann dem Vereinsvorsitzenden Lars Laufenberg und der Schatzmeisterin Karola Kleist einen Gutschein zur Nutzung von Aus- und Fortbildung sowie weiteren Angeboten des Turnverbandes aus. Horst Maas ehrte anschließend die Vereinsmitglieder Ursula Fischer, Hannelore Ufer und Rolf Schneider für ihre lange Vereinstreue und die Verdienste um den Verein und den Turnsport mit der Verleihung der goldenen Ehrennadel des Turnverbandes Köln.
 Für Rolf Schneider hat der Leiter der Korfballabteilung, Torsten Stritzel, die Ehrung entgegen genommen, da Rolf Schneider noch in Urlaub ist.
Der Vorsitzende Lars Laufenberg, die Schatzmeisterin Karola Kleist sowie die Geehrten haben recht herzlich gedankt.  

Fritz LercherFritz Lercher (rechts) mit Peter SchiffmannAuf der Jahreshauptversammlung am 03. Juli 2017 hat die Kölner Turnerschaft von 1843 (KT 43) ihren 1. Vorsitzenden Fritz Lercher nach 32 Jahren in den „Ruhestand“ verabschiedet. Gleichzeitig ergriff der Turnverband Köln, vertreten durch den neuen Verbandsvorsitzenden Peter Schiffmann die Gelegenheit, Fritz Lercher für seine Verdienste um den Sport und die KT 43 mit der Goldenen Ehrennadel des Turnverbandes Köln zu ehren.

Fritz Lercher trat 1955 im Alter von 3 Jahren in die KT 43 ein und hat seit dem 15.03.1985 die Geschicke des traditionsreichen Kölner Sportvereins als 1. Vorsitzender geleitet. Länger hatte bis heute niemand dieses Ehrenamt inne. Auch als er schon seinen Wohnsitz nicht mehr in Köln hatte, hat er sich weiter mit seiner stets offenen, ehrlichen, absolut verlässlichen und humorvollen Art um seinen Verein gekümmert und ganz entscheidend mit dafür gesorgt, dass der Verein wirtschaftlich sehr solide dasteht.

Mit Fug und Recht kann man deshalb sagen, dass eine Ära, zu Ende gegangen ist.

In die Zeit von Fritz Lercher´s Vorsitz fiel z. B. 1993 das 150-Jahr-Jubiläum zu dem er gemeinsam mit einem eigens gegründeten Festausschuss ein denkwürdiges Jubiläumsprogramm auf die Beine gestellt hat.

Zu Beginn dieses Jahrtausends engagierte sich Lercher für das Projekt „Sport in Metropolen“, ein sehr aufwändiges mehrjähriges Projekt in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, dem Sportministerium NRW, dem Landessportbund NRW, der Stadt Köln und dem Stadtsportbund Köln.

Diese Ehrennadel des Turnverbandes hat Fritz Lercher wirklich verdient.

Liebe Turngaue, liebe Turnverbände,
Ende September ist wieder GYMWELT Kongress Wochenende beim RTB. Gerne könnt ihr nachstehende Informationen in eure Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Internetseite) einbinden. Ferner werden diese Informationen zeitnah auch per Mail an die Vereine versandt.
Der RTB GYMWELT Kongress mit 48 Workshops aus den Themengebieten Fitness- und Gesundheitssport, Body & Mind, Dance und Ältere findet am Sa. 23. und So. 24.09.2017 in der Landesturnschule Bergisch Gladbach statt.
Mit zahlreichen namhaften Referenten aus dem Deutschen und Rheinischen Turnerbund wird der Kongress damit wieder zu DER Fort- und Weiterbildungsveranstaltung im Rheinland.

Als Highlight Themen sind zum Beispiel im Programm:

  • Antara – das intelligente Bewegungstraining
  • Faszientraining mit der Blackroll – myofascial release
  • Brain and Body  - auch der Kopf will trainiert sein
  • Sport für Ältere – attraktive Angebote auch in kleinen Räumen
  • Yoga, Pilates und Drums Alive

Meldeschluss ist am 10. September 2017! - Sichern Sie sich daher Ihren Platz!
 
Die Ausschreibung mit allen detaillierten Informationen (Workshopplan, Anmeldemodalitäten) zum RTB GYMWELT Kongress finden Sie im Anhang. Die Beschreibung der einzelnen Workshops ist ebenfalls im Anhang beigefügt.
Eine Anmeldung ist direkt online (www.events.dtb-gymnet.de – Stichwort Gymwelt Kongress) über das DTB Gymnet möglich.


Kongressausschreibungen in Papierform können auch gerne in der RTB-Geschäftsstelle angefordert werden.
Bei Rückfragen:
Florian Klug
Leiter DTB-Akademie NRW Bergisch Gladbach
Referent Freizeit-/ Breiten- und Gesundheitssport
Tel: 02202-2003-24; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.rtb.de
Links:
DTB-Akademie Angebot im Rheinland
RTB Aus- und Fortbildungen

Logo IDTF Berlin 2017

Folgende Sportlerinnen aus dem TVB Köln haben in Berlin einen Turnfestsieg errungen:

Aiyu Zhu (Turnzentrum Deutsche Sporthochschule Köln e.V.) - DJM Gerätturnen W 13 - Mehrkampf
Natascha Daniel (Turn- und Fechtgemeinde 1878 Köln-Nippes e.V.) - Trampolin Wahlwettkampf
Kim Schlick (Turnverein Kierdorf 1962 e.V.)  - Gerätturnen Wahlwettkampf
Jule Bausch (Turnverein Kierdorf 1962 e.V.)  - Gerätturnen Wahlwettkampf
Paul Meinert (Turnverein Blecher 1904 e.V.) - DJM Trampolinturnen Synchron M 12/13
Luis Hagen (Turnverein Blecher 1904 e.V.) - DJM Trampolinturnen Einzel + Synchron M 12/13

tvb vb groupAm 1. Mai folgten trotz Brückenwochenende und „Tag der Arbeit“ dennoch über 30 Verbandsmitglieder sowie Gäste aus den TVB Aggertal und Düsseldorf den Ausführungen des Vorstandes. Die  Vereinsvertreterversammlung überbrückt zwischen den satzungsgemäßen  Verbandstagen den Kontakt mit den angeschlossenen Vereinen.  
Mit Blick auf die Probleme im Spitzensport (Stützpunkt- und Förderdiskussionen), referierte Dieter Weymans über den „Leistungssport TURNEN in der Organisationsstruktur Turnvereine/-abteilungen  - RTB / DTB“. Unter dem Blickwinkel der Verbands- und Förderstrukturen, der Förderarbeit in den Vereinen sowie den Hoffnungen und Erwartungen der Athleten, zeichnete er ein wenig stimmiges Bild. Anhand von neuen und alten Beispielen wurde deutlich, dass der Spitzensport TURNEN mit verbandlichen Hemmnissen kämpft, wenig Transparenz zulässt und  den Anschluss an die Weltspitze verpasst hat.
Die folgende Diskussion machte deutlich, dass an einem  „Runden Tisch“ alle Kräfte für eine Neuausrichtung zu bündeln sind und jede erdenkliche Unterstützung erstritten werden muss, damit nicht auch noch die letzten Fördermöglichkeiten für den Spitzensport verspielt werden.
Die folgende herzliche Gratulation an den Ehrengast Klaus Dietze, der vor wenigen Wochen den 90. Geburtstag feiern konnte, wird allen in bester Erinnerung bleiben. Das Mitglied des Rechts- und Ehrenrates war und  ist seit 7 Jahrzehnten in vielen Funktionen auf Vereins- und Verbandsebene tätig. Seine Dankesworte  in Text- und Gedichtform waren Erinnerungen an eine sehr persönliche Zeitreise mit beruflichen und sportlichen Erlebnissen sowie der Botschaft, „Turnen ist die beste Medizin“.
Im offiziellen Teil gab Horst Maas seinen letzten mündlichen Bericht zur Verbandsarbeit. Diesen hielt er kurz und verwies auf die umfangreiche schriftliche Zweijahres-Berichterstattung, die zum Verbandstag 2017 wieder vorbereitet wird. Auch Dieter Weymans fasste die Ergebnisse zur Lehrarbeit und den Wettkämpfen zusammen und äußerte seinen Dank für die Unterstützung durch die Fachwartinnen und Fachwarte sowie den Vorstand.

Weiterlesen: Vereinsvertreterversammlung des Turnverbandes Köln

Seite 1 von 21

Turnen in Köln - Eine Marke des Turnverbandes Köln 1897 e.V.

zum Seitenanfang